Das Team

PRODUCER – Holger Bergmann

Holger

Holger Bergmann wurde am 15. Mai 1984 in Cottbus geboren. Bereits mit 10 Jahren fing er an in seiner Heimatstadt Theater zu spielen. Im Jahr 2004 begann er ein Studium der Informations- und Medientechnik an der Technischen Universität Cottbus, welches er im Juni 2009 mit dem Bachelor of Science abschloss.

Während seines Studiums gründete er die Cottbuser Filmgruppe8, in der er erste Kurzfilmerfahrungen sammelte. Später konnte er im Rahmen dieser Arbeit auch seine ersten Auftragsprojekte verwirklichen.

Seit 2010 studierte Holger an der Filmakademie Baden-Württemberg Produktion in der Vertiefungsrichtung Serien Producing. Im Rahmen dieses Studiums konnte er bereits mehr als zehn Filmprojekt erfolgreich als Producer umsetzen. Mit „Mein Herz schlägt Schlager“ hat er sein Studium an der Filmakademie erfolgreich abgeschlossen.

Filmografie (Auswahl):

  • DIE KUNST DES VERLIERENS | R.: D. Voss | szen. Kurzfilm | 30 min. | Filmakademie Baden-Württemberg & SWR
  • FÜNF SATANSBRATEN | R.: K. Wirbitzky | szen. Seriendiplom | 25 min. | Filmakademie Baden-Württemberg & SWR
  • THE LAST SHOW | R.: H. Witscherkowsky | experimenteller Kurzfilm | 6 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • MCP | R.: T. Haase | Werbung | 1 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • ROBIN HOOD | R.: Martin Schreier | szen. Langfilm | 90 min. | Pro7-Auftragsproduktion
  • HEILIGE & HURE | R.: Anne Z. Berrached | Dokumentarfilm | 27 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • ROOTSTOCK | R.: M. Neuber, M. Schulze | szen. Langfilm | 90 min. | Filmgruppe8

CO-PRODUCERIN – Agnes Hertwig

Agnes

Agnes Hertwig wurde am 22.04.1990 in München geboren. Gleich nach ihrem Abitur im Jahr 2009 machte sie ihre ersten Erfahrungen im Bereich der Medien als Praktikantin in der Produktionsplanung bei der ProSiebenSat.1-Produktion.

Danach führte sie ihr Weg für eineinhalb Jahre zunächst als Praktikantin, später als Sekretärin der Gesamtherstellungsleitung zur neuen deutschen Filmgesellschaft mbH. Dort bekam sie unter anderem Einblick in die Produktion von Serien wie „Um Himmels Willen“, „Der Bergdoktor“ und „Forsthaus Falkenau“. 

Seit Oktober 2011 studierte sie an der Filmakademie Baden-Württemberg Produktion, welches sie sie im April 2016 mit ihrem Diplomprojekt „Lieblingsgeschwister“ erfolgreich abschließen konnte.

Filmografie (Auswahl):

  • LIEBLINGSGESCHWISTER | R: Agnes Hertwig | Serienteaser | 12 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • MONUA | R: Y. Faase | Kurzfilm | 18 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • LEA UND HANNO | R: M. Lenz | Kurzfilm | 7 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • IN CASE OF WOMEN BECOMING MAD | R: E. Gördes | Kurzfilm | 22 min. | Filmakademie Baden-Württemberg

REGISSEUR – Antoine Dengler

Antoine

Antoine Dengler wurde 1987 in Köln geboren. Nach seinem Abitur 2007 arbeitete er drei Jahre lang bei Film- und Fernsehproduktionen (Soko, Action Concept) und sammelte Erfahrungen am Set von Studentenfilmen.

Als Regieassistent bei Action Concept, sowie bei der Produktion eigener Kurzfilme, entdeckte er sein Gespür für Inszenierungen.

Seit 2010 studiert er im Studiengang szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seine bisherigen Filme liefen unter anderem auf dem Max-Ophüls-Festival und dem Sehsüchte-Festival.

Filmografie (Auswahl):

  • KEINEN SCHRITT | Musikvideo | 4 min. | Kölner Band Schlagsaite
  • GESCHWISTERDIEBE | Kurzfilm | 30 min. | Filmakademie Baden-Württemberg & SWR
  • FLIEGENDE HECHTE | Kurzfilm | 16 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • GOT PROBLEMS? | Social Spot | 1 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • GEGENWIND | Kurzfilm | 8 min. | Filmakademie Baden-Württemberg

AUTOR – COLIN ZECH

Colin

Colin Zech, Jahrgang 1985, wuchs in Oberriexingen in der Nähe von Ludwigsburg auf. Nach dem Abitur 2003 begann er das Magisterstudium Amerikanistik, das er zugunsten des Studiums der angewandten Medienwirtschaft an der Hochschule Mittweida aufgab.

Dort schloss er 2011 erfolgreich den Bachelor of Arts mit der Vertiefung TV-Producing ab. Inzwischen ist er als Dramaturgieassistent bei der TV-Serie „SOKO Stuttgart“ tätig.

Von Oktober 2012 bis April 2015 studierte er als Quereinsteiger im Projektstudium Drehbuch/Serien Producing. Er arbeitet als Dramaturg und Autor für die Bavaria Film GmbH.

Filmografie (Auswahl):

  • SOKO STUTTGART | R.: diverse | Vorabendserie | 43 min. | Bavaria Film GmbH
  • ALLEIN UNTER IRREN | R.: J. Kizler | Sz. Seriendiplompilot | 25 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • Filmografie als Dramaturgieassistent: SOKO STUTTGART | R.: diverse | Serie | 45 min. | ca. 50 Folgen | Bavaria Film GmbH im Auftrag des ZDF

KAMERAMANN – MARKUS GEBHART

Markus

Seit 2010 studiert Markus Kamera an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Vor dem Studium arbeitete er als Trainee und Kameraassistent bei diversen Film- und Werbeproduktionen in ganz Deutschland. Zwischen 2007 und 2010 hat er verschiedene Imagefilme für Berliner Firmen gedreht.

Neben seiner Arbeit als Kameramann hat er sich ebenfalls im Bereich Colorgrading und Filmfinishing spezialisiert.

Filmografie (Auswahl):

  • HOLIDAY CHECK – BOND | R.: J. Hartmann | Werbung | 1 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • SWISS – THE STORY OF AIMÉE | R.: D. Faas | Werbung | 2 min. | Milchstraße Filmproduktion
  • DALI – LE RUSTIQUE | R.: D. Gesslbauer | Werbung | 1 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • DER ALTE MANN UND DAS MEER | R.: B. Faas | Werbung | 2 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • SNEEZE FREEZE  | R.: G. Borgetto | Werbung | 5 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • DER SPÄTE VOGEL | R.: S. Vredenburg | Kurzfilm | 20 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • ADIDAS – LEATHER | R.: B. Faas | Werbung | 2 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • RAUCHZEICHEN | R.: G. Borgetto | Kurzfilm | 9 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • HONEYMOON HOTEL  | R.: M.-E. Gönültas | Kurzfilm | 20 min. | Filmakademie Baden-Württemberg

SZENENBILDNERIN – YVONNE LEUZE

Yvonne3

Yvonne wurde am 14. Januar 1983 in Stuttgart geboren und absolvierte eine Ausbildung zur Chemielaborantin beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V..

Anschließend entschied sie sich, den Schritt in Richtung kreativen Beruf zu wagen und studierte Bühnen- und Kostümgestaltung an der Universität Mozarteum in Salzburg. Der Weg weg vom Theater hin zum Film führte sie über die Hochschule der Medien Stuttgart, diverse studentische Medienprojekte, ein Praktikum bei der Serie „Dahoam is Dahoam“ und einen Job als Requisiteurin beim SWR Stuttgart.

Von Oktober 2012 bis April 2015 studierte sie Szenenbild an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Filmografie (Auswahl):

  • MARDER | R.: S. Hilger | Mittellanger Film | 32 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • DER SPÄTE VOGEL | R.: S. Vredenburg | Kurzfilm | 20 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • DAS BLÜHENDE LEBEN | R.: S. Thummet, C. Roth | Kurzfilm | 20 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • MATERIA | R.: F. Pilz | Trailer | 2 min. | Filmakademie Baden-Württemberg

EDITOR – MARTHA EWA WOJAKOWSKA

In Berlin geboren, begann Ewa nach ihrem Abitur eine Ausbildung zur Film- und Videoeditorin und arbeite gleichzeitig als Compositing Assistant in einer Werbepostproduktion. Bis zum ihrem Studium Montage/Schnitt in 2011 an der Filmakademie Baden-Württemberg, sammelte sie etliche Erfahrungen im Postproduktionsbereich und arbeite für diverse Kunden wie Mercedes, VW oder Puma.

Filmografie (Auswahl):

  • JOHN MULHOLLAND – ZAUBERER IM KALTEN KRIEG | R.: A. Landsberger | Dokumentarfilm | 45 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • SEVEN ROOMS | R.: M. Fütterer | Musikvideo | 7 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • ELECTROFLY | R.: N. C. A. Freitas | Animationsfilm | 2 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • HAPPY HALLOWEEN | R.: Ricarda Saleh | Werbefilm | 2 min. | Filmakademie Baden-Württemberg
  • DAS MEER IM FERNSEHEN | R.:Dimitri Tsvetkov | Kurzfilm | 17 min. | Filmakademie Baden-Württemberg

Keine Kommentare

Einen Beitrag verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben